Drei Videos erklären die European Open Science Cloud

10.12.2019

In den kommenden Monaten und Jahren unterstützt die European Open Science Cloud (EOSC) die Harmonisierung von Dateninfrastrukturen und Forschungskulturen auf unserem Kontinent. Drei neue Videos, gedreht an der Universität Wien und anderen Orten, informieren über EOSC.

Was ist die European Open Science Cloud und warum brauchen wir sie?

2016 gründete die Europäische Kommission die Initiative European Open Science Cloud (EOSC). An der Universität Wien startete EOSC offiziell 2018. Seitdem entwickelt sich EOSC in Zusammenarbeit mit verschiedenen Interessengruppen aus allen wissenschaftlichen Disziplinen kontinuierlich weiter. Ziel ist es, bestehende und neu entstehende Dateninfrastrukturen zu bündeln und ein zentrales Zugangsportal zu schaffen. Dort werden offene Forschungsdaten und -dienste angeboten, die WissenschafterInnen und Fachleute nutzen. Das Hauptziel von EOSC ist der Aufbau einer offenen, wettbewerbsfähigen Daten- und Wissensökonomie in Europa, einer europäischen "Super-Infrastruktur".

Wie tragen AUSSDA und die Universitätsbibliothek Wien zu EOSC bei?

Neben der Tätigkeit als service provider von CESSDA ERIC unterstützen AUSSDA und die Universitätsbibliothek Wien aktiv die Implementierung der Cloud, indem sie an zwei H2020-Projekten mitwirken, die unmittelbar am Aufbau von EOSC beteiligt sind. Das Projekt Social Sciences and Humanities Open Cloud (SSHOC) richtet sich an die Sozial- und Geisteswissenschaften der Initiative, während das Projekt EOSC-Pillar sich auf nationale Initiativen rund um offene Forschungsdaten konzentriert.

Die folgenden Videos wurden vom Team des H2020-Projekts EOSC Secretariat der Technischen Universität Wien (TU Wien) produziert und informieren über die European Open Science Cloud. Zu sehen ist Stefan Hanslik, der österreichische Länderdelegierte im EOSC Governance Board. Die Clips präsentieren das Hauptziel von EOSC, den Nutzen für die Forschungsgemeinschaft und die Öffentlichkeit sowie die Rolle, die wissenschaftliche Institutionen wie die Universität Wien dabei spielen. 

EOSC What You Need To Know

The Backbone of EOSC

EOSC A Sustainable Future

Der Lesesaal der Universitätsbibliothek Wien. (Video screenshot; CC BY EOSC Secretariat / TU Wien / Fabian Chundy)