Letzte Updates des Jahres 2018

19.12.2018

Das Jahr 2018 war ein intensives Schaffensjahr für AUSSDA. Es ist Zeit für einen kurzen Rückblick… und eine Pause.

Events

Im Jahr 2018 war AUSSDA Teil von vielen spannenden Veranstaltungen. Wir haben uns gefreut, die Mitglieder unseres National Board und unseres International Board in Wien begrüßen zu dürfen. Wir stellten AUSSDA und unsere Services unter anderem an der Universität Salzburg, bei den Open Access Tagen in Graz und dem Tag der Politikwissenschaft in Innsbruck vor. AUSSDA MitarbeiterInnen teilten ihr Wissen über die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), Datenerhebungen und -management bei zahlreichen Diskussionsrunden, Vorträgen und Workshops.

 

Daily Business

Neben den oben genannten Aktivitäten standen 2018 die Weiterentwicklung unserer Kernprozesse im Mittelpunkt. Das Zugehen auf DatenproduzentInnen in ganz Österreich führte dazu, dass über unser neues digitales Archiv, das AUSSDA Dataverse, stetig mehr Daten zur Verfügung gestellt wurden. Manche Daten sind frei downloadbar, für andere ist ein Login erforderlich sein und wieder andere sind nur auf Anfrage verfügbar – abhängig von datenschutzrechtlichen Aspekten. Zudem arbeiten wir weiter an der automatisierten Metadatenmigration, um unser Legacy-Archiv zu transferieren und damit zur Ruhe zu setzen. Für neue Forschungsprojekte steht eine Vorlage für einen Datenmanagementplan zur Verfügung. Darüber hinaus haben wir auch grundlegende Erhebungen zur Struktur von Österreichs Sozialwissenschaften durchgeführt.

Wir wollen uns auf diesem Weg bei den Forschenden bedanken, die uns ihre Daten anvertraut haben. Von Vertragsunterzeichnung über Datenaufbereitung und –veröffentlichung war es uns eine Freude, mit Ihren Daten zu arbeiten! Bei AUSSDA wollen wir diesen Daten natürlich auch zu der gebührenden Öffentlichkeit verhelfen. Deshalb gibt es auf unserer Website einen Abschnitt zu Newsbeiträgen, Sie finden uns auf Twitter (@theAUSSDA) oder, wenn Sie noch mehr erfahren wollen, melden Sie sich für unseren Newsletter an. Des Weiteren haben wir auch ein Video gedreht, in dem man AUSSDA kennenlernen kann.

 

Archivieren mit europäischer Komponente

Mit unseren europäischen PartnerInnen des Consortium of European Social Science Data Archives (CESSDA ERIC) gab es auch 2018 eine enge Kooperation. Bei einer Train-the-trainer Veranstaltung in Ljubljana waren wir ebenso aktiv dabei wie bei den intensiven Arbeiten an dem Projekt "DataverseEU". Nach langer Vorarbeit kam es auch zu einer AUSSDA-Beteiligung an einem EU-Projekt, das 2019 starten wird. Im Rahmen der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft fanden zahlreiche Veranstaltungen zur European Open Science Cloud (EOSC) in Wien statt, an denen AUSSDA auch teils sehr prominent vertreten war.

 

Rechtliches

Ein Thema, das uns das ganze Jahr 2018 beschäftigt hat, ist die DSGVO. Verschiedene Archivierungs- und Nutzungsverträge stehen bereit, damit die Interessen von allen Beteiligten in der Forschung und bei der Datennachnutzung berücksichtigt werden können. Den Schutz Ihrer Daten, egal ob als Datengebende oder -nutzende, nehmen wir sehr ernst.

 

In eigener Sache

Wie schon letztes Jahr angekündigt, ist unser Team in diesem Jahr weiter gewachsen. Mit Julian Ausserhofer, Iris Butzlaff, Lisa Hönegger, Stefan Kasberger und Annika Schwabe (alle an unserem Standort in Wien) haben wir nicht nur einen stellvertretenden Leiter gewonnen, sondern auch viel Freude, Wissen und Engagement in unser Team geholt. Großer Dank geht an dieser Stelle auch an jene ehemaligen KollegInnen, die 2018 neue Wege gegangen sind.

Wie diese kurze Zusammenfassung der letzten Monate zeigt, waren wir 2018 durchaus beschäftigt. Deshalb werden wir eine kurze Pause einlegen: Unsere Büros bleiben von 22. Dezember bis 1. Jänner geschlossen.

 

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten, erholsame Feiertage und für 2019 nur das Beste!


Ein Schriftzug "AUSSDA wishes Happy Holidays" und Weihnachtsdekoration