Wie man auf unsere Forschungsdaten zugreift

19.09.2019

Sie wollen Daten von AUSSDA weiterverwenden? In unserem Archiv, dem AUSSDA Dataverse, können Sie Datensätze einfach und schnell herunterladen.

In unserem AUSSDA Dataverse archivieren wir Daten, die Forschende anderen frei zur Verfügung stellen. Diese Daten können die Grundlage für neue Forschung bilden. Die Nachnutzung ist ganz im Sinne der Open-Science-Community und Forschungsförderinstitutionen, z.B. verlangt der FWF "für alle Projekte, die nach dem 1. Jänner 2019 nach neuen Antragsrichtlinien bewilligt werden, einen Datenmanagementplan, der beschreibt, wie Daten für ein bestimmtes Projekt gesammelt, organisiert, gespeichert, gesichert, aufbewahrt, geteilt, archiviert und [wenn notwendig] vernichtet werden".

Bei uns bieten aktuell zwei Repositorien Zugang zu sozialwissenschaftlichen Daten, wobei in unserem AUSSDA Dataverse aktuellere Daten archiviert sind. Das AUSSDA Dataverse wird langfristig auch das einzige Repositorium von AUSSDA sein.

Generell sind alle Metadaten frei zugänglich, d.h. Open Access; wichtige Informationen über die Daten können also von allen Interessierten eingesehen werden. Gleiches gilt für Forschungsdokumentation. Auch etliche unserer Datensätze sind als Open Access verfügbar. Open Access bedeutet, dass die Daten mit einem einfachen Klick heruntergeladen werden können. Um die mit Scientific Use gekennzeichneten Daten herunterladen zu können, bedarf es nur weniger Schritte. Über den Login-Button ist es möglich, sich entweder über einen institutionellen Zugang (z.B. Universität Wien) oder über einen Benutzernamen einzuloggen. In beiden Fällen (Open Access und Scientific Use) öffnet der Klick auf den Download-Button ein neues Fenster, in dem die jeweils gültigen Nutzungs- und Lizenzbedingungen akzeptiert werden müssen, bevor die Daten heruntergeladen werden können. Eine dritte Möglichkeit besteht darin, die Daten tatsächlich nur Interessierten mit einem wissenschaftlichen Hintergrund zur Verfügung zu stellen. Dieser wissenschaftliche Bezugsrahmen wird anhand eines ausgefüllten und signierten Formulars bestätigt. Nur bei besonders sensiblen Daten, z.B. einer besonders schützenswerten RespondentInnengruppe, findet dieses Prozedere Anwendung. Weil AUSSDA-MitarbeiterInnen den Antrag erst überprüfen müssen, kann der Daten-Download auf diesem Wege ein wenig länger dauern als der eigenständige Download. Einen detaillierten Überblick über sämtliche Zugangsmöglichkeiten liefert unsere Access Policy

Auch Daten, die über das "alte" Repositorium NESSTAR zugänglich sind (u.a. die beliebten Mikrozensen), werden in der Regel nach einer Überprüfung des wissenschaftlichen Zwecks durch das AUSSDA Team ausgeliefert. In diesem Fall werden die Daten über einen Filesender bereitgestellt.

Falls Sie Ihre Daten anderen Forschenden zugänglich machen, und damit die Nachnutzung Ihrer Daten ermöglichen wollen, können Sie sich hier informieren. Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren! 

 Verwandte News

Foto: AUSSDA