Neuer Service: Self Deposit

18.12.2020

Für Forschende an unseren Partneruniversitäten haben wir eine neue Möglichkeit geschaffen, um Datensätze selbstständig bei AUSSDA zu publizieren. Erfahren Sie hier mehr über unseren Self-Deposit Service!

Der Vorteil des neuen Self-Deposit Service ist, dass Forschende ihre Daten jederzeit selbstständig archivieren und veröffentlichen können, unabhängig von verfügbaren Kapazitäten des Archiv-Teams. Eine Publikation von Forschungsdaten und Begleitdokumenten bei AUSSDA erhöht die Chance auf Sichtbarkeit, akademische Anerkennung und höhere Zitationszahlen. Außerdem ermöglicht sie es Forschenden, die FAIR-Prinzipien einzuhalten und ihre Daten Teil der European Open Science Cloud werden zu lassen – all diese Vorteile können mit dem Self-Deposit nun noch schneller genutzt werden. Auch eine DOI-Reservierung ist innerhalb weniger Minuten möglich.

 

Wer kann das Self-Deposit Angebot nutzen? 

Vom Self-Deposit können Forschende profitieren, die mit einer Partneruniversität von AUSSDA assoziiert sind und wiederholt quantitative Daten aus den Sozialwissenschaften nachhaltig archivieren und für wissenschaftliche Zwecke zur Verfügung stellen möchten. Folgende Schritte sind dafür notwendig:

 

  • Unterzeichnung der Self-Deposit-Vereinbarung mit AUSSDA
  • Teilnahme an der AUSSDA-Schulung zu Pseudonymisierung und Dataverse
  • Daten und Unterlagen vorbereiten (Pseudonymisierung der Daten und Prüfung der Dateiformate und -namen, angeleitet durch das Self-Deposit Manual)
  • Datensätze in Dataverse hochladen und publizieren, angeleitet durch das Self-Deposit Manual

 

Möchten Sie das neue Angebot ausprobieren? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht!

 

Ein Screenshot des neuen Self-Deposit Bereichs im Datenarchiv AUSSDA.
Der neue Self-Deposit Bereich in unserem Dataverse. (Bild: AUSSDA)